header5.jpg

Musik am Vöhlin-Gymnasium

Hier finden Sie neben aktuellen Berichten aus dem Bereich Musik allgemeine Hinweise zu Chorklasse und Streicherklasse:

Sommerkonzert: Von Bach bis A. L. Webber

Musikalische Vielfalt beim Sommerkonzert des Vöhlin-Gymnasiums

Sommerkonzert 2019 4a

 

Lang anhaltender und mit Jubelschreien durchsetzter Beifall waren Zeichen der Zustimmung für ein pralles Programm beim Sommerkonzert des Vöhlin Gymnasiums,  das in zweieinhalb Stunden viel Abwechslung bot. Insgesamt 250 Mitwirkende hatten einen umfassenden Eindruck in die musikalische Erziehung der Schule gegeben und die hohe Qualität des musikalischen Könnens dokumentiert.
Die beiden Musikpädagogen Heidi Zapf und Ingo Mayer zeichneten bei tropenhaften Temperaturen für ein eindrucksvolles Programm verantwortlich, das von J.S. Bach hin in ein schillerndes Reich der Unterhaltungsmusik entführte.
Den Auftakt bot der vielstimmige Oberstufenchor zusammen mit einer einfühlsamen Begleitband (Lisa Kuhn, Sissi Paulus und Sandro Wegmann am Klavier, Robin Breher am Schlagzeug) und zwar mit musikalischen Glanzlichtern aus dem Musical „Sunset Boulevard“ von Andrew Lloyd Webber. Danach präsentierte das Orchester ein Allegro aus dem Konzert für drei Violinen und Orchester von Johann Sebastian Bach. Sarah Brock, Milica Maricic und Natalie Biechteler übernahmen dabei den schwierigen Solopart.

Sommerkonzert 2019 3
Einen wahrlichen Leckerbissen bot der Abiturient Benjamin Füchtbauer. Von Sandro Wegmann souverän am Klavier begleitet, besang er all seine verflossenen und hingemordeten Liebschaften in Georg Kreislers „Bidla Buh“. Beeindruckend die Darbietungen der Chorklassen und des Unterstufenchores, die unbeschwert und fröhlich in Liedern Szenen aus dem Dschungel beschrieben und bei aller Singfreude die gesangliche Disziplin bewahrten. Die Sechstklässlerin Paulina Kobr sorgte zudem mit ihrer Moderation, dass sich niemand im Dschungel verirrte und Löwen mit Leoparden („Party Animals“) verwechselte. Überraschend auch der Abgang des Chores, denn nicht mit Gesang, sondern mit einem pfiffigen Gruppentanz verabschiedete man sich von der Bühne. Orchester und Big Band überraschten mit der schwungvollen Darbietung einer Harry Potter Suite. Nach der Pause brachte der Oberstufenchor mit voluminösem, klarem Klang flotte ABBA-Hits zu Gehör unter exzellenter Instrumentalbegleitung von Sandro Wegmann und Robin Breher.
Viel umjubelt war schließlich der Auftritt der Big Band. Bekannte Titel wie „Wake me up“ oder „Hey brother“ erklangen im typischen Sound. Mit dem Sologesangspart überraschte Annika Pfleger und setzte damit gemeinsam mit den Instrumentalisten einen fetzigen Schlusspunkt. Schulleiter Burkhard Arnold bedankte sich am Ende herzlich bei allen Mitwirkenden für ihr überaus tatkräftiges Engagement.

Sommerkonzert 2019 1a

Drucken E-Mail

Sommerkonzert 2018: We got rhythm

Sommerkonzert1 Oberstufenchor 1a

I got rhythm  –  unter diesem Motto eröffneten 120 Sängerinnen und Sänger des Oberstufenchores unter der Leitung von Heidi Zapf die beiden diesjährigen Sommerkonzerte des Vöhlin-Gymnasiums am 21. und 22. Juni.

20 Minuten lang zogen sie das Publikum mit den charakteristischen Rhythmen und wunderbaren Melodien Gershwins in ihren Bann. Instrumental  begleitet wurde der Chor dabei feinfühlig von Lisa Kuhn und Maurice Wassermann, den äußerst anspruchsvollen Klavierpart meisterte Sandro Wegmann souverän.
Dass auch die Jüngeren Rhythmus im Blut haben, zeigten dann die Chorklasse 5a und der Unterstufenchor mit dem von Julia Häberle arrangierten Multimedia-Groove und flotten Rock'n' Roll-Melodien. Die Begleitung übernahmen Marie Niedermeier (Klavier), Jana Munz (Gitarre) und Micha Seber (Schlagzeug).Im Anschluss daran entführten Orchester und Big Band unter der Leitung von Ingo Mayer (unterstützend Uta Schanbacher) die Zuhörer in die ergreifenden Klänge der Symphonie aus der Neuen Welt von Antonin Dvorak. Mit viel Applaus bedachte das Publikum das vom Abiturienten Janik Merk raffiniert arrangierte Stück Fade  und mit Heart of Courage wurde  der Auftritt von Orchester und Big Band abgerundet. Nach der Pause präsentierte der Oberstufenchor mit Lisa Kuhn am Klavier sowie Benjamin Molitor  und Holger Müschenborn am Schlagzeug schwungvoll die Titel Song, Sung, Blue, When you’re smiling, La Bamba und  Y.M.C.A. Die Big Band gestaltete mit Watermelon-Man,  Hawaii Five-0,  Mercy, mercy, mercy und Sing, Sing, sing (solistisch am Schlagwerk Janik Merk und Robin Schubert) einen lebhaften Konzertabschluss.
Das Publikum bedankte sich an beiden Konzertabenden mit lang anhaltendem Beifall für das erstaunliche Können aller Mitwirkenden.

Sommerkonzert2 Orchester BigBand 2a

Sommerkonzert3 Orchester BigBand 3a

Sommerkonzert4 Chorklasse Unterstufe 4a

Drucken E-Mail

Orchester und Big Band: Probentage 2018

Auch in diesem Jahr fuhren Orchester und Big Band gemeinsam zu den traditionellen Probentagen.

18 02 28 Orchestertage a

Voller Vorfreude und Tatendrang fanden wir uns am Mittwochmorgen im Musiksaal ein. Nachdem wir gemeinsam die Instrumente und unser Gepäck in den Bus eingeladen hatten, konnte die Fahrt schließlich losgehen. In Ottobeuren angekommen, probten wir fleißig für die beiden Konzerte im Sommer – zunächst in Registerproben, später in einer Gesamtprobe. In den Pausen trafen wir uns alle im Gemeinschaftsraum, wo wir zusammen Tischtennis, Tischkicker oder Billard spielten und wie jedes Jahr eine Menge Spaß hatten.
Ein herzlicher Dank gilt Frau Schanbacher und Herrn Mayer, die die beiden Tage mit uns verbracht haben und immer so geduldig mit uns sind.

Drucken E-Mail

Kammermusikabend

Wie in jedem Jahr fand in der Zeit vor Weihnachten ein Instrumentalvorspiel der Streicherklasse von Frau Schanbacher im Musiksaal des Vöhlin-Gymnasiums statt.

17 12 05 Kammermusikabend a

Laura Hempfer, Julia Gehringer, Enes Karadeniz, Natalie Biechteler, Magdalena Eiber, Eva Winter, Hanna Walz, Moritz Beckel, Mia Immerz, Enya Haußmann, Milica Maricic, Sarah Brock sowie das Vöhlin-Orchester präsentierten Werke von Bach, Balmages, Nelson, Boch, Yiruma, Bizet und Vivaldi. Die Zuhörer im voll besetzten Musiksaal waren von der hohen Musikalität der Darbietungen sehr beeindruckt und zollten starken Beifall.

Drucken E-Mail

Musikalische Einstimmung auf das Weihnachtfest

Am 20. und 21.12.2017 fanden in der Aula des Vöhlin-Gymnasiums die traditionellen Weihnachtskonzerte der Schule statt, bei denen ca. 200 Musikerinnen und Musiker die Zuhörer mit besinnlichen und weihnachtlichen Klängen begeisterten.

17 12 20 Wkonzert1a

Der Oberstufenchor unter Leitung von Heidi Zapf eröffnete den Abend mit Roy Ringwalds „An American Carol Sampler“. Der Vortrag dieses Weihnachts-Medleys wurde von Sandro Wegmann, Lisa Kuhn und Maurice Wassermann kunstvoll am Klavier begleitet. Passend zur winterlichen Landschaft entführte daraufhin das Orchester in eine kalte Winterlandschaft mit dem 2. Satz aus „Der Winter“ von Antonio Vivaldi. Anschließend folgte das Konzert für 2 Violinen Op. 3/8 (Antonio Vivaldi). Besonders glänzten die Solistinnen Natalie Biechteler, Milica Maricic und Sarah Brock. Auch der Umstand, dass der Orchesterleiter Ingo Mayer krankheitsbedingt ausfiel, wurde souverän gemeistert, indem die Fachkollegin Uta Schanbacher die Leitung übernahm.

17 12 20 Wkonzert4a

Viel Elan und Begeisterung versprühten die Chorklasse 5a und der Unterstufenchor unter der Leitung von Julia Häberle mit modernen Weihnachtsliedern von Erich Nitt, indem sie mit Stücken wie „Wir freuen uns auf Weihnachten“ die Vorfreude auf das Weihnachtsfest äußerst rhythmisch und beschwingt musikalisch darboten. Untermalt wurde der fröhliche Gesang durch die Begleitung von Jana Munz (Gitarre), Holger Müschenborn und Benjamin Molitor (Schlagzeug) sowie Marie Niedermeier (Klavier).

17 12 20 Wkonzert3a

Ruhig, besinnlich und mit weichen Klängen, aber auch dynamisch und lebhaft präsentierte sich nachfolgend die Bigband mit verschiedenen Werken wie Marvin Hamlischs „What I did for Love“ oder Michel Legrands „Watch what happens“. Die Schülerinnen Marie Niedermeier und Sarah Sinner übernahmen hierbei gekonnt die Federführung.

17 12 20 Wkonzert2a

Den Schlusspunkt setzte der aus 120 Schülerinnen und Schülern bestehende Oberstufenchor mit einer eindrucksvollen Adventskantate und der darin enthaltenen Botschaft „Fürchtet euch nicht, Weihnachten wird es dort, wo die Wüste sich mit Liedern schmückt.“

Das vorweihnachtliche Konzert war eine gelungene musikalische Einstimmung auf das Weihnachtsfest. Dieses trage zur Entschleunigung bei, wie Schulleiter Burkhard Arnold am Ende des Abends noch einmal betonte, ehe er die Musiklehrkräfte für ihr Engagement ehrte und sich bei allen Musikern bedankte.

Drucken E-Mail